JagdSchweiz

JagdSchweiz ist ein Verein im Sinn von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Der Dachverband vertritt die Interessen von über 30'000 Schweizer Jägerinnen und Jägern. Die Teilverbände und Kantonalsektionen sind in allen Kantonen tätig. Aufgrund dieser breiten Verankerung kann JagdSchweiz ihre Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene mit Nachdruck wahrnehmen.

JagdSchweiz ist Mitglied der FACE, des Zusammenschlusses der Verbände für Jagd und Wildtiererhaltung in Europa, sowie des CIC, des internationalen Jagdrates zur Erhaltung des Wildes. JagdSchweiz wird durch finanzielle Beiträge der Mitglieder getragen und erhält keine Subventionen der öffentlichen Hand.
Die Schweizer Jäger investieren jährlich über 100 Millionen Franken für eine Aufgabe, die sie auch im Interesse des Staates ausrichten. Mit ihren jährlichen Beiträgen finanzieren die Jäger unter anderem auch die Jagdverwaltungen in den Kantonen und damit die Arbeit der Wildhüter und Jagdaufseher.

JagdSchweiz will eine zeitgemässe, nachaltige Jagd in der Schweiz erhalten und fördern.
Der Verband hat folgende Aufgaben:

  • Förderung und Erhaltung der freilebenden Tierwelt und ihrer Lebensräume
  • Vertretung der Interessen der Schweizer Jägerschaft im In- und Ausland
  • Erhaltung und Fortbestand einer weidgerechten und nachhaltigen Jagd
  • Unterstützung der Teilverbände und ihrer Mitglieder
  • Sicherstellung einer nationalen Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit zielverwandten Organisationen

 

Die Jägerinnen und Jäger sind die Anwälte der frei lebenden Wildtiere

  No images found.